Innovation der UZH wird als Alzheimer-Medikament zugelassen

Neurimmune

 

Herzliche Gratulation an das UZH-Spinoff Neurimmune, gegründet von den beiden UZH-Professoren Roger Nitsch und Christoph Hock. Gemeinsam mit Forschenden der UZH ist es Neurimmune gelungen, schützende Antikörper gegen das Protein Amyloid zu identifizieren, welches die Alzheimer-Krankheit verursachen kann. Der Wirkstoff, Aducanumab, wurde nun in den USA als Behandlungsmethode zugelassen.

Diese Innovation ist ein hervorragendes Beispiel für den erfolgreichen Transfer von universitärer Forschung in die Anwendung, wie UZH-Präsident Michael Schaepman sagt: "Neurimmune zeigt, dass innovative UZH-Spin-offs einen grossen Nutzen für die Gesellschaft bringen und sich auf dem Markt etablieren können."

 

Erfahre Sie mehr in der UZH Medienmitteilung.