Wilhelm Conrad Röntgen

Der durchsichtige Mensch

Wilhelm Conrad Röntgen fand 1865 in Zürich zur Physik. Ein Vierteljahrhundert später entdeckte er die Strahlen, die den Menschen durchsichtig machten. Mit der Entdeckung der Röntgenstrahlen konnten erstmals Bilder vom Inneren des Körpers erstellt werden. Es folgte eine Revolution der Medizin, in der sich zuvor undenkbare Möglichkeiten nun neu eröffneten. Bis heute wurden rund 40 Nobelpreise für Erfindungen und Erkenntnisse vergeben die auf Röntgentechnik beruhen.